Home

Bildung

Bibelgespräche

Frauentreff

Coro Italiano

Kirchenchor

Senioren

Besuchsdienst Zollikon

Termine Senioren

Berichte & Fotos Senioren

Download

Senioren

 600 Jahre Bruder Klaus 1417 – 1487


Dieses Jahr steht ganz im Zeichen unseres Landespatrons Nikolaus von Flüe. Er war und ist keine einfache Persönlichkeit, sondern ein Mensch mit Ecken und Kanten. Eine Begegnung mit ihm konnte und kann keinen Menschen unberührt lassen.
Bruder Klaus ist auch der Patron unserer Kapelle in Zumikon. Unsere Pfarreien haben also eine besondere Verbindung zum Bauern, Familienvater, Politiker und Einsiedler aus dem Ranft. Das wird sich im Laufe des Jahres durch verschiedene Anlässe zeigen. Neben thematisch gestalteten Gottesdiensten sind auch ein Vortragsabend und eine Aufführung des Schauspiels „Nimm mich mir!“ vorgesehen. Über diese Angebote werden wir Sie im Chileblatt, im forum, auf unserer Homepage und mit Flyern und Plakaten informieren.
Die drei Aussagen des bekannten Schweizer Schriftstellers, Peter von Matt, geben uns erste Ideen davon, wie aktuell Leben und Wirken von Bruder Klaus auch heute sind:
Wenn man Niklaus von Flüe gerecht werden will, darf man das Fremde, das Rätselhafte auch, das um die Figur ist, nicht unterschlagen.
Bruder Klaus hat eine Schlüsselfunktion für die politische Versöhnungskultur der Schweiz. Das heisst für den Willen, es innenpolitisch nie auf den letzten, selbstzerstörerischen Bruch ankommen zu lassen.
In Zeiten der Not und der Verunsicherung rückte sein Bild immer wieder ins Bewusstsein. Er besass und besitzt den Respekt beider Konfessionen.
Ein bodenständiger und den Menschen zugewandter Mystiker sucht ein Leben lang seinen ganz persönlichen Weg zu einem Leben in und aus Gott. Das löst Fragen, ja bisweilen Unverständnis aus. Es schenkt ihm auch eine Ausstrahlung auf die Menschen, die bei ihm Rat suchen. Aus verschiedenen Nationen und Konfessionen suchen sie den Ranft auf und begegnen Bruder Klaus mit tiefem Respekt.

 

Seniorenbeauftragter Thomas Keller

Home